If in this day and age building your own tool …

If in this day and age building your own tool that your missing for your specific job requirements isn’t the best option, then probably your pipeline isn’t good enough. Or your skills aren’t. Most likely both. If that is the case, have someone do it for you – you’ll be better off.

– Phillip Richdale

Große Wörter: Digital, Online, Web …

Die Begriffe überlappen manchmal, aber sind schon unterschiedliche Dinge. Man muss das nicht immer haarspalterisch auseinanderhalten, aber es kann in bestimmten Situationen zu missverständnissen führen, wenn man sie synonym verwendet.

Digitale Medien (nicht zwingend Online. Beispiel: Der Videoexperte macht digitale Medien (Video), das hat aber nicht zwingend immer was mit online zu tun)

Online (Kommunikation und sonstige Vorgänge in angebundenen externen Netzwerken (heute oft das Internet, aber nicht zwingend!))

Web (WWW), ein Dienst und Protokoll im Internet. Gleichrangige Dienste und Protokolle im Internet sind z.B. E-Mail, Usenet, IRC usw.. Diese Dienste können natürlich auch in Intranets eingerichtet und genutzt werden.

Diese beiden Wörter werden auch gerne mal durcheinander gebracht:

Intranet

Intranetportal

JS, NodeJS, Microservices & Contemporary Software Development

Visual Prototyping, Konzeptionierung und Modellierung

Analog ist die erste Wahl

Bevor man sich den Kopf zerbricht oder in Tooling-Gefrickel verfällt: Gute Stifte und gutes Papier sind immer noch das Tool der Wahl für gemeinsames Prototyping, die gemeinsame Planung und Konzeptionierung im Team, zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Dies gilt auch für die Arbeit alleine.

So machen’s übrigens auch die besten der besten.

Gutes Papier, große Bögen und gute Stifte sind dabei sehr wichtig. Robuste Blanko-Kärtchen in verschiedenen Größen können beim UX Prototyping auch helfen.

Ergibt digitale UI/UX Prototypisierung, Planung und Konzeptionierung im Liveteam Sinn?

Visual Prototyping, Konzeptionierung und Modellierung weiterlesen