SEO – Eine Begriffsklärung

Seit etwa zwei Jahrzehnten macht ein seltsamer Begriff im Dunstkreis des Themas Web­entwicklung die Runde. Ein Begriff der bei professionellen Webentwicklern mitunter einen schaalen Nachgeschmack und das Gefühl von schmierigen Gebraucht­wagen­händlern und Graumarkt Deals mit gefälschten Modelabels und Parfüm­marken hinterlässt.   SEO – Eine Begriffsklärung weiterlesen

The Essence of Agility

Agile, Agile, Certified Scrum, … BULLSHIT!” – that was the initial title of this post. Good for a splash and effect, but a tad negative, I admit.   So I’ve taken the liberty to update the title to a more positive and meaningful one. Same with the permalink. The rest remains the same. – PR, 2.6.2019

The Agile and Scrum Craze has gotten out of hand. Buzzword driven project managment, bad project/method fits and a few other things are taxing my and many other peoples nerves when we bump into someone looking for a “Certified Scrum Master” or tell us that their 8000 employee corporation is now migrating to “Agile” and “Scrum”. Or when some webshop thinks “Agile” is some nown, and a nown that’s nothing other for a fancy words disguising total chaos and labeling it planned. The Essence of Agility weiterlesen

Professionelle Webentwicklung und Frickelbuden

Als erfahrener Websoftware­­entwickler werde ich immer wieder mit mitunter seltsamen Anforderungen und Anfragen konfrontiert. Oft ergibt sich hier bei einem Sondierungs­gespräch die Frage, was ich denn mit “Professioneller Webentwicklung” meine. Hier dazu eine Erklärung: Professionelle Webentwicklung und Frickelbuden weiterlesen

Agilität

  1. Finde heraus, wo Du bist.
  2. Mache kleine Schritte in Richtung Deines Zieles.
  3. Passe Dein Verständnis an Deine neu gewonnenen Erkenntnisse an.
  4. Gehe zu Schritt 1.

Wenn Du mit zwei oder mehr Entscheidungen konfrontiert wirst, nimm die, die eine zukünftige Veränderung einfacher ermöglicht.

Das Manifest der agilen Software­entwicklung

Wir stellen
– Individualitäten und Interaktionen über Prozesse und Werkzeuge
– Funktionierende Software über erschöpfende Dokumentation
– Zusammenarbeit mit dem Kunden über Vertragsverhandlungen
– Reaktion auf Veränderung über Planverfolgung

Das heißt, auch wenn wir die Dinge auf der rechten Seite schätzen,
schätzen wir die Dinge auf der linken Seite mehr.

Use Cases und warum sie wichtig sind

Bei der Entwicklung von Softwareprojekten und komplexeren Websites kommen im professionellen Umfeld so genannte Use Cases zum Einsatz.

Use Cases sollen es allen Projektbeteiligten ermöglichen, sich die Vorgänge und Eigenschaften, die ein System hat, welches von Endnutzern verwendet wird (z.B. ein Intranetportal), bildhaft vorzustellen.

Dies sind kleine Geschichten, die den Umgang verschiedener Nutzertypen und Akteure mit der Website beschreiben sowie die Art, wie sich das betreffende System verhält. Dabei werden Ziele der Website klar bzw. es wird auch klar, welche Szenarien man vermeiden möchte bzw. welche nicht so wichtig sind. Use Cases und warum sie wichtig sind weiterlesen

How to do Scrum without killing yourself (Update 2020)

How to do Scrum without killing yourself (Presentation Slides)

Once again it was a pleasure hanging out with the Web Engineering Group Düsseldorf (Meetup, Twitter). This time as a speaker. Great audience, good questions, good feedback. Nice. Largest attending audience yet for WebEngDus, btw. 

Alles, was Sie als Chefin eines KMUs wissen müssen, um digital vorne mit dabei zu sein

Der Digitale Wandel kommt. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern und die IT Dienstleister, Zeitungskommentatoren und Softwareanbieter belagern deutsche KMUs mit Dauerbeschuss, schlechtem Gewissen und apokalyptischen Bedrohungsszenarien.

Ich kann Sie da leider nicht beruhigen. Jedenfalls nicht so wie Sie es sich vorstellen. Um es kurz zu machen:

  1. Ja, die digitale Revolution ist im vollen Gange.
  2. Ja, die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr spezifisches Geschäftsfeld in den nächsten 5-10 Jahren auch einen extremen Wandel erfahren wird, ist sehr hoch (~85%).
  3. Ja, sie müssen handeln. Jetzt.

Allerdings kann ich Sie auch beruhigen, bzw. Ihnen vergewissern: Das, was Ihnen die meisten Lösungsanbieter verkaufen wollen, ist nicht das was Sie brauchen! Jedenfalls nicht vorrangig.

Der Digitale Wandel in Deutschland steht und fällt an genau einer Stelle

Alles, was Sie als Chefin eines KMUs wissen müssen, um digital vorne mit dabei zu sein weiterlesen

Die Wolke kommt.

Über die Jahrzehnte hinweg sind mir bergeweise Trends und technische Revolutionen begegnet, die nicht gefruchtet haben oder nach wenigen Jahren und einem große Hype-Strohfeuer flach hingefallen sind. Ich habe mich mitunter deutlich geirrt was bestimmte Dinge anging – Erfolg und Misserfolge falsch prognostiziert und mich später eines besseren belehren lassen. Einer meiner größten Irrtümer war, dass ich das Web falsch einschätzte und Anfang/Mitte der 90er mich darüber wunderte, was dieses endlos teure always online sein sollte und wie sich überhaupt irgendwer für ein solches Konstrukt interessieren könnte.

Die Wolke kommt. weiterlesen

Große Wörter: Digital, Online, Web …

Die Begriffe überlappen manchmal, aber sind schon unterschiedliche Dinge. Man muss das nicht immer haarspalterisch auseinanderhalten, aber es kann in bestimmten Situationen zu missverständnissen führen, wenn man sie synonym verwendet.

Digitale Medien (nicht zwingend Online. Beispiel: Der Videoexperte macht digitale Medien (Video), das hat aber nicht zwingend immer was mit online zu tun)

Online (Kommunikation und sonstige Vorgänge in angebundenen externen Netzwerken (heute oft das Internet, aber nicht zwingend!))

Web (WWW), ein Dienst und Protokoll im Internet. Gleichrangige Dienste und Protokolle im Internet sind z.B. E-Mail, Usenet, IRC usw.. Diese Dienste können natürlich auch in Intranets eingerichtet und genutzt werden.

Diese beiden Wörter werden auch gerne mal durcheinander gebracht:

Intranet

Intranetportal