SASS

SASS – Syntactically Awesome Style Sheets – ist ein CSS Präprozessor, der die Gestaltungsprache CSS um wichtige und nützliche Eigenschaften wie Variablen und Module erweitert. Man schreibt CSS in einer erweiterten Sprache (SASS) und verarbeitet diese dann vor der Veröffentlichung mit dem SASS Compiler, der daraus CSS Dateien generiert, die vom Webbrowser verstanden werden können.

React

React ist ein ursprünglich bei Facebook entwickelter Softwarebaukasten mit dem komplexe und schnelle Webapplikationen für den Webbrowser programmiert werden können. Vor allem die Flexibilität und Geschwindigkeit sorgen für die zunehmende und anhaltende Beliebtheit von React. React ist in diesem Sinne quasi eine Art Nachfolger der BackboneJS JavaScript Bibliothek.

Git

Professionelle Arbeit an digitalen Projekten ist heutzutage ohne Versionierung undenkbar, und Git ist seit seiner Programmierung und Einführung durch den Linux “Erfinder” und Chefprogrammierer Linus Torwalds für die meisten Software- und Digitalexperten weltweit zum Versionierungstool der Wahl geworden. Es wird bei vielen namhaften und wichtigen Projekten als das primäre als Versionierungswerkzeug eingesetzt. Git ist ein verteiltes Versionierungssystem, das vollständig in der Umgebung des Computernutzers läuft und ohne Server auskommt.

Ein Grund für die Popularität von Git ist auch der Anbieter für Onlineversionerung “Github” der inzwischen für die meisten quelloffenen Softwareprojekte der Anbieter der Wahl ist.

Auch wenn es immer noch andere Versionerungssysteme gibt, hat sich Git als Quasi-Standard industrieübergreifend durchgesetzt, was sich auch in dem Angebot an Git Werkzeugen wiederspiegelt.

Webpack

Webpack ist ein modernes und vergleichsweise komplexes Erstellungs- und Paketsystem – ein sog. Build- & Pakaging System – für Frontend-Code bei Webprojekten. Codepakete werden beim Erstellungsprozess für verschiedene Browser und Medienformate passend erstellt und vermindern so auch bei komplexen Webapplikationen die übertragene Datenmenge. Für viele größere Webprojekte ist Webpack heutzutage das Standardbuildsystem.

2ndLayer

2ndLayer ist eine Bibliothek an praktischen PHP Komponenten, die ohne großen Aufwand schnell und direkt in bestehende Softwareprojekte eingebunden werden können. Regelmäßig kommen neue Features hinzu, die den Arbeitsalltag von PHP Entwicklern erleichtern und beschleunigen.

PureCSS

PureCSS ist ein extrem leichtgewichtiges CSS Framework und eine gute Grundlage für komplexere grafische Benutzeroberflächen in Webapplikationen. PureCSS bietet unter anderem vorkonfektionierte Gestaltungsrahmen für Tabellen, Knöpfe, Formulare, Schriftsatzraster und Menüs.

WordPress

Das Internet ist voll von freien Webredaktionssystemen, die auf PHP und MySQL basieren. Auch deren Verwendung ist allgegenwärtig. Unter diesen Redaktionssystemen nimmt WordPress jedoch eine Ausnahmestellung ein. Mit einer expotentiell wachsenden atemberaubenden Zahl von inzwischen über 140 Millionen aktiven Installationen betreibt das WordPress Redaktionssystem inzwischen etwa ein Drittel des gesamten Web.

Wenn auch die zugrundeliegende Softwarearchitektur von WordPress mitunter, wie viele seiner Pedants, wie z.B. Typo3, historisch gewachsen ist, so ist die sehr einfache Handhabung und Flexibilität von WordPress im Vergleich zu anderen Systemen nicht von der Hand zu weisen. Ganz sicher hat das WordPress Projekt seinen Erfolg diesem Pragmatismus zu verdanken.

jQuery

jQuery ist der Platzhirsch unter den JavaScript Bibliotheken und hat sich in vielen Bereichen der Webprogrammierung als Quasi-Standard durchgesetzt. Eine solide Dokumentation und eine breite Palette an Erweiterungen und Zusatzwerkzeugen sorgen für anhaltende Beliebtheit.

Visual Studio Code

Visual Studio Code ist ein auf Electron und Atom basierter, mächtiger quelloffener Editor, der auf verschiedene Plattformen lauffähig ist. VSC ist in TypeScript programmiert und bietet viele Funktkionen und Erweiterungen für die moderne Webprogrammierung. Visual Studio Code representiert auch eine neue Ära beim Softwarekonzern Microsoft, in der Microsoft sich verstärkt in nicht-triviale Open Source Softwareprojekte einbringt und die Entwicklung von offenen Standards aktiv vorrantreibt.

TypeScript

TypeScript ist eine Programmiersprache die zu JavaScript transpiliert wird und Klassen, Schnittstellen, Vererbung, Module, anonyme Funktionen, generische Typen und eine statische Typisierung unterstützt. Es wird damit gerechnet, das die Eigenschaften von TypeScript in Zukunft in neuere JavaScript Versionen Einzug erhalten werden. In der großen Auswahl an Programmiersprachen die zu JavaScript transpilieren ist TypeScript eine der beliebtesten und erfährt große Unterstützung durch Werkzeuge und größere Projekte.

GitKraken

Für das führende Versionierungssystem Git gibt es zahlreiche grafische Werkzeuge, die den Umgang mit Git und den zugehörigen Versionierungs­repositorien vereinfachen und übersichtlicher machen. GitKraken ist eins dieser Werkzeuge. GitKraken ist auf allen großen Betriebssystemen lauffähig und hat eine moderne, grafisch ansprechende Benutzeroberfläche und viele Funktionen, die die schnelle und bequeme Ausführung von komplexeren Git-Vorgängen ermöglichen.

PhpStorm

Die Entwicklungswerkzeuge der Firma Jetbrains sind ausgereift und aus einem Guss und erfreuen sich bei professionellen Softwareentwicklern seit über 15 Jahren großer und wachsender Beliebtheit. WebStorm und die Übermenge PhpStorm sind Webentwicklungswerkzeuge mit einer vielzahl an praktischen und sinnvollen Funktionen, die die Entwicklung und Auslieferung von Websoftware unterstützen.

PhpStorm fusst auf den gleichen Komponenten und Grundlagen wie die offizielle Android Entwicklungsumgebung Android Studio.

NodeJS

NodeJS ist die Technologie, die nach allgemeiner Einschätzung in der Webentwicklung den LAMP Stack (Linux, Apache MySQL, PHP) als führende Webservertechnologie ablösen kann. Node ermöglicht die serverseitige Entwicklung mit einer Skriptsprache, die seid 2 Jahrzehnten eigentlich nur im Webbrowser oder in besonderen Fällen zum Einsatz gekommen ist. Serverseitiges JavaScript hat es seit einem der allerersten Webserver, dem Netscape Server, nicht mehr gegeben, erlebt aber mit NodeJS eine große Renaissance.

Mit NodeJS kommen meist auch in einem Rutsch moderne NoSQL Datenbanken und progressive Webapplikationen, die die Grenze zwischen nativen und Webapplikationen weiter verschwimmen lassen, zu Einsatz.

npm

npm, der Node Package Manager, ist das mit abstand am häufigsten verwendete Packetverwaltungstool für die JavaScript Programmiersprache. Mit diesem Werkzeug kann man schnell und probemlos über eine aktive Internetverbindung auf eine Vielzahl von JavaScript Packeten zugreifen und diese mit wenigen Befehlen in Windeseile automatisch in seine Websoftwareprojekte einbinden. Ein solcher Packetmanager ist in der professionellen Softwareentwicklung unverzichtbar.

Chrome

Chrome ist ein mächtiger und inzwischen sehr populärer Webbrower von Google der unter anderem mit einer sehr schnellen Variante von JavaScript aufwartet. Chrome ist ein Eckpfeiler von Googles Unternehmensstrategie, die darauf abzielt, das Web als brauchbare Alternative zu anderen Plattformen zu platzieren. Ein Beispiel dafür ist auch Chrome OS, ein nutzerfreundliches Internetbetriebssystem, das um den Chrome Browser herum gebaut ist. Chrome wartet auch mit sehr mächtigen Werkzeugen für die Webentwicklung auf, weshalb Chrome auch gerne von Webentwicklern für die Arbeit genutzt wird.

Web Components

Web Components sind eine neue und wichtige Erweiterung der Standards für das Web und bietet neue Möglichkeiten moderne Anforderungen in Websites und Webapplikationen abzubilden. Die vier großen Neuerungen sind native HTML Templates, native HTML Importe, die Möglichkeit zur Erstellung eigener HTML Elemente und das sog. “Shadow DOM”, d.h., vereinfacht ausgedrückt, die Möglichkeit, bestimmte Komponentengruppen in einer Website oder Webapplikation besser von anderen abzuschotten, dass diese sich nicht in gegenseitig stören.

Docker

Docker ist in aller Munde. Zu recht. Eine vollständige Virtualisierung der Arbeitsumgebung ist heutzutage eine Fingerübung und mit Docker geht das weitgehend verlustfrei und als organischer Teil des Softwareentwicklungs­prozesses. Entkoppelt vom Betriebssystem kann man mit und auf Docker ausliefern und bleibt weitgehend unabhängig von Unwägbarkeiten der Laufzeitumgebung. Der ganze Prozess ist automatisiert und lässt sich leicht reproduzieren.

Hier ein paar hilfreiche Links zum Thema:

Electron

Electron ist ein Paket aus Softwarekomponenten und Werkzeugen, die es ermöglichen mit überschaubarem Aufwand eine Applikation für Desktopumgebungen vollständig mit Webtechnologien zu entwickeln. Hierbei werden alle benötigten Komponenten – Quellcode, Gestaltungselemente, Datenspeicher, Viewport mit Browseransicht und ähnliches – in einer einzelnen ausführbaren Datein gebündelt und für die verschiedenen Plattformen ausgeliefert.