Java

Java ist eine der am häufigsten eingestetzten Programmiersprachen überhaupt. Ursprünglich für die plattformunabhängige Entwicklung für Internetclients und Endgeräte entwickelt, wird Java heutzutage hauptsächlich in Geschäftsanwendungen eingestetzt, was unter anderem sicher dem Umstand geschuldet ist, das Java eine stark typisierte Sprache ist und mit seiner Struktur die fehlerfreie Entwicklung von großen komplexen Anwendungen unterstützt.

Java wurde ursprünglich von Sun Microsystems entwickelt und später unter einer Open Source Softwarelizenz zur Verfügung gestellt. Heute ist der Datenbank und Geschäftssoftwareanbieter Oracle Eigentümer und Hüter der Java Produktpalette. Außerdem gibt es verschiedene quelloffene Java Produkte und Implementierungen.

JavaScript

JavaScript ist die clientseitige Programmiersprache des Web und hat in den letzten Jahren auch auf dem Server wieder eine Renaissance erfahren. Keine Sprache wächst zur Zeit so schnell wie JavaScript und mit den immer wichtiger werdenden Webtechnologien wächst auch die technologische Bedeutung von JavaScript.

JavaScript enthält aus Marketinggründen den Namen und eine ähnliche Syntax wie Java – man sollte diese beiden Programmiersprachen nicht verwechseln. Dafür ist ihr Einsatzzweck, die Art der Entwicklung und ihre Historie noch zu unterschiedlich.

PHP

PHP ist die Standardprogrammiersprache für serverseitige Webprogrammierung. Seit 1993 ist sie tägliches Werkzeug von Websoftwareentwicklern weltweit. Die wichtigsten und größten Websoftwareprodukte werden in PHP entwickelt, unter anderem auch so namhafte Websites wie Facebook. PHP ist die einzige populäre Programmiersprache, die wirklich domänenspezifisch ist – PHP wird ausschließlich zur serverseitigen Webprogrammierung eingesetzt.

HTML 5

HTML 5 ist die Dokumentbeschreibungssprache des Web, das Fundament auf dem alle heutigen Webapplikationen und Websites ruhen. Moderne HTML Dokumente ist plattformunabhängig und bieten trotzdem zahlreiche Eigenschaften, die die Grenze zu normalen Programmen immer stärker verschwimmen lassen. Passend dazu die Entwicklung der mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets, die die Grenze zwischen Computer, Buch und Magazin immer weiter auflösen.

CSS 3

CSS – Cascading Style Sheets – ist die Gestaltungssprache des Web. Das Schriftbild, das Verhalten von Bildmaterial, die Reaktionsfähigkeit von Websites auf mobile Endgeräte und das allgemeine typografische und interaktive Verhalten einer Website oder einer Webapplikation werden mit CSS gesteuert. CSS ist eine Dokumentsprache, die speziell für Gestaltung ausgelegt ist und wird mittlerweile in der professionellen Webentwicklung oft um sogenannte Präprozessoren wie SASS oder Autoprefixer erweitert, um die Einsatzmöglichkeiten bei komplexen modernen Anforderungen zu verbessern.

2ndLayer

2ndLayer ist eine Bibliothek an praktischen PHP Komponenten, die ohne großen Aufwand schnell und direkt in bestehende Softwareprojekte eingebunden werden können. Regelmäßig kommen neue Features hinzu, die den Arbeitsalltag von PHP Entwicklern erleichtern und beschleunigen.

WordPress

Das Internet ist voll von freien Webredaktionssystemen, die auf PHP und MySQL basieren. Auch deren Verwendung ist allgegenwärtig. Unter diesen Redaktionssystemen nimmt WordPress jedoch eine Ausnahmestellung ein. Mit einer expotentiell wachsenden atemberaubenden Zahl von inzwischen über 100 Millionen aktiven Installationen betreibt das WordPress Redaktionssystem inzwischen mehr als ein Viertel des gesamten Web.

Wenn auch die zugrundeliegende Softwarearchitektur von WordPress mitunter, wie viele seiner Pedants, wie z.B. Typo3, historisch gewachsen ist, so ist die sehr einfache Handhabung und Flexibilität von WordPress im Vergleich zu anderen Systemen nicht von der Hand zu weisen. Ganz sicher hat das WordPress Projekt seinen Erfolg diesem Pragmatismus zu verdanken.

jQuery

jQuery ist der Platzhirsch unter den JavaScript Bibliotheken und hat sich in vielen Bereichen der Webprogrammierung als Quasi-Standard durchgesetzt. Eine solide Dokumentation und eine breite Palette an Erweiterungen und Zusatzwerkzeugen sorgen für anhaltende Beliebtheit.

Underscore.js

Underscore JS ist eine JavaScript Werkzeugbibliothek, die als ein JavaScript Objekt eingebunden wird. Der Name des Objects ist ein einfacher Unterstrich “_”, daher der Name der Bibliothek. Underscore bietet zahlreiche nützliche Funktionen – unter anderem für die funktionale Programmierung – und beschleunigt die professionelle Programmierung mit JavaScript spürbar.

PhpStorm

Die Entwicklungswerkzeuge der Firma Jetbrains sind ausgereift und aus einem Guss und erfreuen sich bei professionellen Softwareentwicklern seit über 15 Jahren großer und wachsender Beliebtheit. WebStorm und die Übermenge PhpStorm sind Webentwicklungswerkzeuge mit einer vielzahl an praktischen und sinnvollen Funktionen, die die Entwicklung und Auslieferung von Websoftware unterstützen.

PhpStorm fusst auf den gleichen Komponenten und Grundlagen wie die offizielle Android Entwicklungsumgebung Android Studio.

Polymer

Polymer ist eine Bibliothek von Webkomponenten für die schnelle standardisierte Entwicklung von nicht-trivialen Webapplikationen. Das Projekt wurde vom Internetkonzern Google ins Leben gerufen und ist verbunden mit den allgemeinen Bemühungen, das Web von einem dokumentbasierten Dienst in eine normierte Plattform für Applikationen zu erweitern. Hierbei werden auch sukzessive  moderne Webbrowser um sinnvolle Funktionen erweitert, so dass auch mehr und mehr geschäftskritische Anwendungen über das Web angeboten werden können.

Ein wichtiger Teil dieses Konzepts sind auch sogenannte Progressive Webapplikationen (Progressive Webapps), die die grenze zwischen Website und nativer mobiler Applikation immer stärker verschwimmen lassen.

NodeJS

NodeJS ist die Technologie, die nach allgemeiner Einschätzung in der Webentwicklung den LAMP Stack (Linux, Apache MySQL, PHP) als führende Webservertechnologie ablösen kann. Node ermöglicht die serverseitige Entwicklung mit einer Skriptsprache, die seid 2 Jahrzehnten eigentlich nur im Webbrowser oder in besonderen Fällen zum Einsatz gekommen ist. Serverseitiges JavaScript hat es seit einem der allerersten Webserver, dem Netscape Server, nicht mehr gegeben, erlebt aber mit NodeJS eine große Renaissance.

Mit NodeJS kommen meist auch in einem Rutsch moderne NoSQL Datenbanken und progressive Webapplikationen, die die Grenze zwischen nativen und Webapplikationen weiter verschwimmen lassen, zu Einsatz.

BackboneJS

Backbone ist eine JavaScript Bibliothek, die vielerlei Unterstützungsfunktionen und Softwarearchitekturmodelle für komplexere asynchrone Webapplikationen bietet. Backbone ist vergleichsweise ausgereift und zwingt im Gegensatz zu vielen anderen Werkzeugpaletten dieser Art in der Webentwicklung den Programmierer nicht in ein enges Korsett aus festgelegten Gestaltungselementen. Deshalb eignet es sich auch sehr gut zur Verwendung mit anderen Websoftwareprodukten wie z.B. WordPress oder jQuery. UnderscoreJS ist eine feste Komponente von BackboneJS.

Bootstrap

Bootstrap ist ein Frontend Framework für standardisierte Schriftsatzraster und die Entwicklung von responsiven Websites und Webapplikationen.

Mit der heutzutage üblichen breiten Palette an Endgeräten, auf Großbildschirmen, auf dem Schreibtisch, als Tablet- oder Smartphoneanwendung, mit Maus- oder Fingerbedienung, ist es wichtig Websites so zu planen und zu gestalten, das sie in allen dieser Darstellungsformen sinnvoll und korrekt erscheinen und praktikabel zu bedienen sind. Bootstrap ist in der Webentwicklung der Quasistandard für diese Art von Webentwicklung, die heute unverzichtbar ist.

Das Bootstrap Projekt wurde von dem Internetkonzern Twitter ins Leben gerufen und verwendet als Untermenge unter anderem die jQuery JavaScript Bibliothek.

PureCSS

PureCSS ist ein extrem leichtgewichtiges CSS Framework und eine gute Grundlage für komplexere grafische Benutzeroberflächen in Webapplikationen. PureCSS bietet unter anderem vorkonfektionierte Gestaltungsrahmen für Tabellen, Knöpfe, Formulare, Schriftsatzraster und Menüs.

Chrome

Chrome ist ein mächtiger und inzwischen sehr populärer Webbrower von Google der unter anderem mit einer sehr schnellen Variante von JavaScript aufwartet. Chrome ist ein Eckpfeiler von Googles Unternehmensstrategie, die darauf abzielt, das Web als brauchbare Alternative zu anderen Plattformen zu platzieren. Ein Beispiel dafür ist auch Chrome OS, ein nutzerfreundliches Internetbetriebssystem, das um den Chrome Browser herum gebaut ist. Chrome wartet auch mit sehr mächtigen Werkzeugen für die Webentwicklung auf, weshalb Chrome auch gerne von Webentwicklern für die Arbeit genutzt wird.

Git

Professionelle Arbeit an digitalen Projekten ist heutzutage ohne Versionierung undenkbar, und Git ist seit seiner Programmierung und Einführung durch den Linux “Erfinder” und Chefprogrammierer Linus Torwalds für die meisten Software- und Digitalexperten weltweit zum Versionierungstool der Wahl geworden. Es wird bei vielen namhaften und wichtigen Projekten als das primäre als Versionierungswerkzeug eingesetzt. Git ist ein verteiltes Versionierungssystem, das vollständig in der Umgebung des Computernutzers läuft und ohne Server auskommt.

Ein Grund für die Popularität von Git ist auch der Anbieter für Onlineversionerung “Github” der inzwischen für die meisten quelloffenen Softwareprojekte der Anbieter der Wahl ist.

Auch wenn es immer noch andere Versionerungssysteme gibt, hat sich Git als Quasi-Standard industrieübergreifend durchgesetzt, was sich auch in dem Angebot an Git Werkzeugen wiederspiegelt.

Web Components

Web Components sind eine neue und wichtige Erweiterung der Standards für das Web und bietet neue Möglichkeiten moderne Anforderungen in Websites und Webapplikationen abzubilden. Die vier großen Neuerungen sind native HTML Templates, native HTML Importe, die Möglichkeit zur Erstellung eigener HTML Elemente und das sog. “Shadow DOM”, d.h., vereinfacht ausgedrückt, die Möglichkeit, bestimmte Komponentengruppen in einer Website oder Webapplikation besser von anderen abzuschotten, dass diese sich nicht in gegenseitig stören.

TypeScript

TypeScript ist eine Programmiersprache die zu JavaScript transpiliert wird und Klassen, Schnittstellen, Vererbung, Module, anonyme Funktionen, generische Typen und eine statische Typisierung unterstützt. Es wird damit gerechnet, das die Eigenschaften von TypeScript in Zukunft in neuere JavaScript Versionen Einzug erhalten werden. In der großen Auswahl an Programmiersprachen die zu JavaScript transpilieren ist TypeScript eine der beliebtesten und erfährt große Unterstützung durch Werkzeuge und größere Projekte.

Electron

Electron ist ein Paket aus Softwarekomponenten und Werkzeugen, die es ermöglichen mit überschaubarem Aufwand eine Applikation für Desktopumgebungen vollständig mit Webtechnologien zu entwickeln. Hierbei werden alle benötigten Komponenten – Quellcode, Gestaltungselemente, Datenspeicher, Viewport mit Browseransicht und ähnliches – in einer einzelnen ausführbaren Datein gebündelt und für die verschiedenen Plattformen ausgeliefert.