WordPress 2021

WordPress hat gewonnen – so viel ist klar. 39,5% der obersten 10 Millionen Websites im Internet werden jetzt von WordPress bereitgestellt. Das ist ein 4% Zuwachs in nur einem Jahr – der größte Zuwachs seit Begin des Projekts. Einen nicht geringen Anteil daran hatte auch das in der Pandemie gewachsene Interesse von einzelnen, auch eine eigene Stimme im Web zu haben und auch selber im Web zu verkaufen. WooCommerce, das eCommerce System für WordPress, hat ebenfalls soliden Zuwachs erfahren.

Der Gutenberg Editor ist, ganz gemäß Planung und Roadmap, in eine neue Entwicklungsphase eingetreten und bietet jetzt noch mehr direkte Kontrolle über Layout Elemente, die mehr mit dem Gesamterscheinungsbild einer Website zusammenhängen.

State of the Word 2020

Zum Jahresende gibt es wie immer eine “State of the Word” Rede vom Gründer des WordPress Projekts Matt Mullenweg, Diesmal nicht auf der jährlichen WP Hauptkonferenz, sondern schlicht als Videobotschaft im Web.